FANDOM


97332.jpg

Thomas Müller (* 13. September 1989 in Weilheim in Oberbayern) ist ein deutsches Jungtalent der bis zum 30. Juni 2015 beim FC Bayern München unter Vertrag steht und für die deutsche Fußballnationalmannschaft aktiv ist.

VereineBearbeiten

Müller, der als Stürmer, als auch im offensiven Mittelfeld eingesetzt werden kann, wechselte 2000 vom TSV Pähl in die D-Jugend des FC Bayern München. Mit der A-Jugend der Bayern wurde er 2007 Vizemeister, in 26 Spielen in der A-Jugend-Bundesliga erzielte er 18 Tore.

Zu Beginn der Spielzeit 2008/09 wurde Müller in den Kader der zweiten Mannschaft übernommen, absolvierte jedoch gleichzeitig einen Teil der Vorbereitung mit dem Bundesliga-Kader von Jürgen Klinsmann. Sein Profidebüt gab Müller beim Auftakt der 3. Liga am 27. Juli 2008 beim 2:1-Heimsieg des FC Bayern München II gegen den 1. FC Union Berlin, bei dem er in der 49. Minute das 1:0 erzielte.

Am 15. August 2008 (1. Spieltag) kam Müller im Heimspiel gegen den Hamburger SV (2:2) zu seinem ersten Einsatz in der Bundesliga, als er in der 79. Minute für Miroslav Klose eingewechselt wurde. Sein Debüt in der Champions League gab er am 10. März 2009, als er in der 72. Minute für Bastian Schweinsteiger eingewechselt wurde, zwei Minuten später ein Tor einleitete und in der 90. Minute selbst ein Tor erzielte, womit er den höchsten Champions-League-Sieg für die Münchner, das 7:1 gegen Sporting Lissabon im Achtelfinale, herstellte.

Im Februar 2009 unterschrieb Müller einen ab Beginn der Saison 2009/10 gültigen Profivertrag mit Laufzeit bis 2011. Am 12. September 2009 (5. Spieltag) erzielte er seine ersten beiden Bundesliga-Tore beim 5:1-Auswärtssieg bei Borussia Dortmund. Nur drei Tage später debütierte Müller in der Startelf der Bayern im Champions-League-Auswärtsspiel gegen Maccabi Haifa, auch dort mit einem „Doppelpack“. Ende 2009 wurde Müllers Vertrag bei den Bayern vorzeitig bis 2013 verlängert. Am 1. Mai 2010 (33. Spieltag) schoss er alle drei Treffer beim 3:1-Erfolg über den VfL Bochum und erzielte damit die Vorentscheidung zur Meisterschaft 2010. Neben der Deutschen Meisterschaft gewann der FC Bayern auch den DFB-Pokal und erreichte das Finale der UEFA Champions League, das jedoch mit 0:2 gegen Inter Mailand verloren ging. Müller avancierte in dieser Saison zum Stammspieler und hatte mit seinen 19 Toren in 52 Pflichtspielen großen Anteil an den Erfolgen seiner Mannschaft.

Trotz einiger Angebote von ausländischen Top-Klubs plant Müller seine sportliche Zukunft beim deutschen Fußball-Rekordmeister FC Bayern München. „Wenn mir jemand prophezeien würde, dass ich die nächsten zehn Jahre bei Bayern spielen werde, würde ich sagen: Das unterschreibe ich sofort“, sagte der 20 Jahre alte Nationalspieler in der Sport Bild .Kurze Zeit später verlängerte Müller seinen Vertrag beim FC Bayern vorzeitig und zu deutlich besseren Konditionen bis 2015.

Nach einer entäuschenden Saison 2010/11 konnte man 2011/12 wieder das Champions-League Finale erreichen. Bayern war im Spiel gegen Chelsea überlegen und Müller konnte das 1:0 erzielen. Später gelang Chelsea aber das 1:1 und Bayern verlor im Elfmeterschießen.

Thomas Müller in PESBearbeiten

ThomasMuller PES 2011.jpg

Müller in PES 2011

Mueller.png
Thomas Müller ist seit PES 2011 lizenziert in der PES-Reihe dabei. Dort spielt er neben dem FC Bayern auch in der Deutschen Nationalmannschaft. In beiden Teams steht Müller in der Standart Startausfstellung. Und spielt dort neben Spielern wie Bastian Schweinsteiger oder Mesut Özil im offensiven Mittelfeld. Seine Spielerwerte gehören zu den besten im Spiel.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki