FANDOM


PES 2014 Offizieles Cover.png

Pro Evolution Soccer 2014 ist der 13. Teil der PES-Serie und womöglich letzte Teil, der für die Konsolen PlayStation 3 und Xbox 360 erscheint.

Es erscheint am 19. September im europäischen (nur in UK am 20.) und am 25. September 2013 im amerikanischen Raum. Im Mittelpunkt steht die neue Fox-Engine, die ein komplett neues Spielgefühl, Gameplay und Grafik hergibt.

Weitere CoverBearbeiten

Ankündigung und VeröffentlichungBearbeiten

Pes 2014 logo.png

Am 14. März 2013 wurden die ersten Informationen über die neue Fox-Engine im Edge-Magazin enthüllt.


Am 30. Mai kam dann der erste Teaser (E3) zum neuen PES. Dort ist aber bis auf ein paar Spielszenen in schwarz-weiß relativ wenig zu erkennen.


Am 4. Juni wurden dann noch mehr Fakten und die ersten Screenshots (aus dem Match Bayern - Santos FC) im Rahmen der E3 der Öffentlichkeit zur Schau gestellt. Die Entwickler würden noch weiter am Spiel auf Basis zweier Mannschaften, Bayern München und Santos FC, arbeiten.


Zwei Tage später gab es ein kurzes Video, wo noch einmal die Neuerungen in PES 2014 ausführlich vom Entwickler Kai Masuda erklärt wurden. Spielszenen gab es aber keine.


Das änderte sich jedoch am 12. Juni, als der E3-Trailer, zwei Gameplay-Videos und zahlreiche Screenshots erschienen.


Es kamen nach der E3 seitens Konami zahlreiche Bilder, zwei Videoserien (Interview mit Kei Masuda und Tutorial) und ein von Gameinformer veröffentliches Video über das Kombinationsspiel.


Am 25. Juli wurde der Release in Nord- und Südamerika bekanntgegeben. Konami begründete die fehlende Next-Gen-Version damit, dass sie keine schnelle, nur graphisch aufgebohrte Version des ursprünglichen Spiels herausbringen wollen.


Ende Juli lief das Embargo aus, nachdem Magazine eine Beta-Version des 2014er Teiles teste durften. Es gab neben zahlreichen Pressemittleilungen (fast nur positive Kritiken) auch viele Bilder (das Menüdesign wurde unter anderem enthüllt).


Während Konami an einer Demo arbeitete, konnte PES Community Manager Adam Bhatti versichern, dass diese noch im August erscheine. Wie es sich später herausstellte, wurde dieses Versprechen nicht eingehalten.


Am 19. August kamen noch zwei Gameplay-Videos von IGN zum Vorschein bevor es zur Gamescom ging.


Bei der Gamescom hatte Konami eine Pressestand und gab zahlreiche Details zu den Lizenzen (siehe ganz unten), zur Demo (siehe ein paar Zeilen unten) und zum Europa-Release (19. September) bekannt.

Außerdem wurden Bilder, der offizielle Champions League-Trailer und das finale Cover für den europäischen Raum veröffentlicht. Natürlich konnte eine etwas ältere Demo auf der Gamescom gespielt werden.


Seit 26. August ist der offizielle AFC Champions League-Trailer online. Ein Video über das Spielmenü wurde wenig später von PES Arab gelöscht.


Zwei Tage später gab es zwei schlechte Nachrichten zu PES: Durch die strenge Lizenzenpolitik werden im 13. Teil keine spanischen Stadien sowie kein Stadionediter dabei sein. Weil die Auswirkungen von Regen auf Spieler (z.B. schlechtere Ballkontrolle) mit der neuen Engine schwer umzusetzen sind, wird es regnischeres Wetter sowie auch das Handspiel erst in PES 2015 geben.


Doch am 30. August kam wieder etwas positives über das Spiel: True Gaming zeigte ein Gameplayvideo und Robbye Ron ein Trainingsvideo aus fortgeschrittenen Beta-Versionen. Zuvor kam für einige Zeit eine etwas ältere Beta versehentlich auf den PS3-Store. Auf Youtube stellten einige User Videos über Fails im Spiel oder Trailer ins Netz.


Am 11. September für die PS3 und am 12. September für Xbox 260 erschien eine PES-Demo. Ob diese wie früher einmal angekündigt 100 % dem Gameplay der Endversion entsprreche, ist sehr zweifelhaft, zumal sich die japanischen und europäischen Versionen sich ein wenig unterscheiden.

Die PC-Demo zum Testen erscheint erst ein paar Tage nach dem Release, weil letztes Jahr wichtige, vorerst geheime Informationen aus der PES 2013-Demo, die vor der Endversion erschien, geleakt wurden.


BilderBearbeiten

Siehe Kategorie: PES 2014


LizenzenBearbeiten

Komplett lizensierte Ligen

  • Spanische Liga
  • Holländische Liga
  • Französische Liga
  • Chilenische Liga (Neu in PES)
  • Argentinische Liga (Neu in PES)


Fake-Ligen:

  • PES League
  • Brasilianische Liga (alle Vereine lizensiert + Drei aus Liga 2)
  • Italienische Liga (alle Vereine lizensiert)
  • Englische Liga (nur ManU als lizensierter Verein bestätigt)
  • Portugiesische Liga (Benfica, Porto, Braga und Sporting wahrscheinlich lizensiert)


Restliche Mannschaften:

  • Deutschland: Bayern München, Schalke 04, Bayer Leverkusen
  • Schottland: Celtic Glasgow
  • Türkei: Galatasaraj Istanbul
  • Saudi Arabien: Al-Ittihad, Al Nassr
  • weitere noch nicht bestätigte

Spielbare Wettbewerbe:

Weitere Spielmodi:

  • Online-Wettbewerb
  • Ligamodus
  • Pokalmodus
  • Training (Step-up Tutorial, Freies Training)

Stadien:

  • ca. 20 im Spiel enthalten
  • dabei sind aufjedenfall Old Trafford, Allianz Arena, San Siro, Konami Stadion und einige weniger bekannte brasiliansche, arabische und argentinische Stadien
  • aufgrund der strengen Lizenzpolitik von EA wird es keine spanischen Stadien geben


dsjflksdkfksdhfsDer neue Teil wurde beinahe komplett überarbeiten. Alle dreht sich hierbei um die neue Fox-Engine.Bearbeiten

The Core / Grafik:

Die Grafik ist deutlich besser und soll fast so gut aussehen wie Next-Gen. Die Reaktionen der Feldspieler werden durch die viel detalieren Gesichter der Fußballer besser zu erkennen sein. Die Texturen (Gras, Fans, Trikot, Haare usw.) sehen außerdem detailiert aus. Große Änderung: Die Licht und Schatten-Effekte. So soll z.B. das Sonnenlicht für bestimmte Uhrzeiten berechnet werden. Diese Effekte wirken auf Spieler und Stadien.

Player ID:

Ungefähr 50 Stars, "die im Fokus der Öffentlichkeit stehen" oder eine "einzigartige Spielweise" haben, bekamen einen eigenen Spielspiel und Torjubel in PES - wie beim Original. Im neuen Teil ähneln die Spieler noch mehr den Originalen, außerdem gibt es über 100 Stars mit Player ID.

Heart:

  • Durch bestimmte Aktionen ((z.B. Chancen, Ballbesitz, Tore)) können Merkmale der Feldspieler (z.B. Motivation, Spielweise, Verhalten) sowie die Stimmung im Stadion durch Fans verbessert oder verschlechtert werden.
  • Der Heimvorteil verbessert Spieler sowie Stimmung der Fans

True Ball Tech:

Team Play:

M.A.A.S:


--------------------------------------------------in Bearbeitung------------------------------------------------------

VideosBearbeiten

E3 Trailer02:05

E3 Trailer

Gamescom Trailer03:40

Gamescom Trailer

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki