FANDOM


FRANCK RIBERY
Ribery pes 2014 2.png
Eigenschaften
Name Franck Ribéry
Alter

30

Verein

FC Bayern München

Nationalmannschaft

Frankreich

Werte

Gesamt: 95

Stärken

Dribbling, Kurzpassspiel, Lange Pässe, Tricks

Franck Ribery ist ein französischer Fußballspieler, der beim FC Bayern München seit 2008 unter Vertrag ist. Er zählt zu den besten Fußballern der Welt und gewann das Triple 2013.

Seit PES 5 ist er Teil der Pro Evoloutions Soccer Reihe, damals noch im Trikot von Olympique Marseille (FRA). Riberys Gesicht sah damals im Spiel dem Original so gut wie gar nicht ähnlich. Bei PES 6 änderte sich es. Seine markanten Narben blieben zwar noch aus, aber Bart, Augen und Ohren waren nicht mehr freierfunden. Außerdem war der Franzose im 6er Teil, dem letzten PS3/Xbox-Ableger, erstmals Französischer Nationalspierler. Auch in PES 2008, 2009, und 2010 konnte man Ribery nur mit Frakreich spielen, seine Werte wurden aber von Jahr zu Jahr stärker. Seit PES 2011 besitzt Konami die offiziele Linzenz seines Vereins Bayern München. Auch seine Spielerwerte blieben auf einem hohen Level. Nur Robben hatte von den Bayern-Spieler immer einen höheren Gesamtwert - bis PES 2013. Dort besaß Ribery einen von 95! Allein die Dribbelgeschwindigkeit beträgt in PES 2013 den Wert 94, dazu bekam er erstmals eine Player ID im Spiel. Seine Gechwindigkeitswechsel von langsam auf schnell beim Dribbling nahe der Außenlinie ist genauso wie der dar darauffolgene steile Pass nahe der Eckfarne richtung Strafraum legendär.


SpielerkarriereBearbeiten

Ribery pes 2014 1.png

Ribery in PES 2014

Seine Karriere begann er beim US Boulogne, danach spielte er für den Olympique Alès, Stade Brestois und FC Metz. Beim Galatasaray Istanbul gelang sein Durchbruch. Nach einem halben ging er aber zu Olympique Marseille und wurde schnell zum Stammspieler. In seiner ersten Saison wurde er dreimal zum Spieler des Monats in Frankreich und später zum besten Spieler der Liga gewählt. In der Wahl zum Weltfußballer des Jahres belegte er sogar Platz 13.

Riberybayern.jpg

Ribery im Januar 2011

Riberymarseille.jpg

Ribery bei Marseille

Im Jahr 2007 holte der FC Bayern München Frank für 25 Millionen Euron von Olympique Marseille nach Deutschland in die Fußball Bundesliga. In seiner ersten Saison als Bayernspieler bildete er mit Luca Toni das gefährlichste Offensivpaar der Saison und machte sich auch einen Namen als "Spaßvogel".In der selben Saison holte Ribery die Meisterschaft, den DFB-Pokal sowie den Titel "Deutschlands Fußballer des Jahres". Nach der Spielzeit 2008/09, in der die Münchner keinen Titel holten, wollte Real Madrid umbedingt Ribery haben und bat über 90 Millionen. Ein Wechsel blieb aus, der Franzose verlängte seinen Vertrag bei den Bayern bis 2015. 2010 gewann er zwar Pokal und Meisterschaft, stand jedoch fast immer im Schatten des neuen Bayern-Star Arjen Robben. Stattdessen machte sich Ribery eher durch Skandale oder Tätlichkeiten (er verpasste durch ein rote Karte das CL-Finale 2010) aufmerksam und stritt sich sogar mit dem damaligen Trainer Louis van Gaal. Nach der WM 2010 wurde es nur noch schlimmer. Frankreich blamierte sich mit dem Vorrundenaus, Ribery wurde als Stammspieler wie andere auch scharf kritisiert (und für mehrere Länderspiele gesperrt).Nach einer mittelmäßigen Saison 2010/11 gelang Ribery in 2011/12 der zweite Durchbruch bei den Bayern. Schon zu Beginn der Saison fand er wieder zu seiner Spielfreude, zeigte diesmal mehr Teamwork (12 Tore und Vorlagen) und betonte immer wieder, er wolle seine Karriere bei den Bayern beenden. An den drei bitteren Vize-Titel (CL, Pokal, Liga) seines Vereins traf er keine jegliche Schuld.Es schien der Wirbelwind hätte schon "die Saison seines Lebens gespielt", dennoch wurden seine Leistungen dieser von der darauffolgenen Spielzeit noch getoopt. Der flinke Franzose war einer der Schlüsselspieler der "unbesiegbaren Super-Bayern" gennanten Truppe um Jupp Heynckes, die nur ein Spiel in der Bundesliga verloren (u. 4 Unendschieden, Rekord). Das Triple aus Meisterschaft, DFB-Pokal- und Champions-League-Sieg war der Höhepunkt seiner außergewöhnlichen Karriere. Legendär: Seine zwei Vorlagen (1:0-Pass durch 4 Mann, 2:1-Hackenpass) brachten den Cl-Sieg gegen Erzrivale Borussia Dortmund.

BilderBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki